SEO | 3 - Was musst Du machen? Deine Ziele für SEO.

Um relevant zu sein, brauchst du eine Online Präsenz. Um mehr Kunden zu generieren und Besucher auf Deine Website zu holen, musst du in den Suchergebnissen möglichst früh erscheinen, um möglichst früh für potentielle Besucher in den Suchresultaten sichtbar zu sein, musst du wiederum Zeit investieren, Deine Website zu pflegen, zu katalogisieren, aufzuräumen und aktuell zu halten.


Setze Deine Erwartungen so, dass sie auch erfüllbar sind und definiere Kriterien, die Du messen kannst.

Wenn Du etwas messen kannst, dann kannst du auch feststellen, ob etwas funktioniert oder nicht und nur dann kannst du auch verbessern, was Dir hilft festzustellen ob du auf dem Weg zu Deinem Ziel bist.


Frag Dich nochmal was das Hauptziel Deiner Website ist?

  • Möchtest Du, dass User sich mehr Zeit für Deine Inhalte nehmen oder mehr damit interagieren?

  • Möchtest Du Deine Konversion Rate erhöhen? also das Verhältnis von Besuchern / Besuchen zu Abschlüssen auf Deiner Website?

  • Möchtest Du das viel mehr Leute auf Deine Website gehen?

Du kannst dabei gleich auch nochmal prüfen, ob das immer noch mit Deinen Unternehmenszielen übereinstimmt.


So und dann definierst Du Messkriterien.


Zu allererst wäre es gut wenn Du Bescheid weisst über Deine Website.

Vielleicht hast Du ein Analyse Program, dass Deine Website untersucht und wie und woher Besucher auf Deine Website kommen, wie lange sie dort bleiben, und was sie alles in der Zeit machen.

Wenn Du so ein Tool hast, z.b. Google Analytics, dann kannst du in Zukunft das messen was du verbessern möchtest.


Der Traffic der ohne irgendwelches Zutun, also ohne Werbung und ohne andere Aufforderung auf Deine Website kommt, nennt man ORGANISCHEN TRAFFIC. Der ist extrem wertvoll, denn dass sind die Besucher, die Du gar nicht mehr zusätzlich Werbeanzeigen anbieten musstest. Beachte hier das Werbung, die nicht Digital (oder besser gesagt nicht mit online Analyse Systemen verbunden) ist: TV (stand 2021), OOH, DOOH, POSTWURF WERBUNG, MUND ZU MUND, RADIO WERBUNG, KINO WERBUNG, PLAKAT UND PRINTANZEIGEN WERBUNG usw. einen Einfluss darauf hat, ob die Leute auf Deine Website kommen und du dann nicht direkt messen kannst, ob sie wegen der Werbung oder einfach so auf deine Seite gekommen sind.


In der Suchmaschine ist der Organische Traffic der, der bei einer Suchanfrage auf die unbezahlte Anzeige reagiert, also das Suchresultat selbst.


Bei der ORGANISCHEN KLICKRATE kannst Du messen wie gut die Personen auf deine unbezahlte Anzeige reagieren, also wie Deine Beschreibung als Suchresultat auf deine Zielgruppe funktioniert.


Wenn Du ausserdem definiert hast, dass jemand eine Aktion auf Deiner Website machen soll, dann musst du messen, ob das auch passiert.

Du misst also die Anzahl von Umwandlungen, Abschlüssen oder in der Werbesprache Konversions.

  • Anmeldungen für den Newsletter

  • Kauf eines T-Shirts

  • Bestellung eines Whitepapers

  • Terminvereinbarung

  • Anruf im CallCenter

und noch viel mehr.


Damit du es vergleichbar machen kannst, nimmst du die CONVERSIONRATE. Dabei Nimmst du Die Zahl der Abschlüsse und teilst sie durch die Anzahl Besuche mal 100 = %

ANZAHL CONVERSIONS / WEBSITE BESUCHE x 100 = ConversionRate in %


Und dann hast du noch einen Wert, der Dir zeigt, ob die Erwartung des Users und der Inhalt Deiner Website übereinstimmen. Wir reden hier von der ABSPRUNGRATE.

Die Absprungrate ist das Verhältnis der Besucher zu denen, die deine Seite wieder verlassen haben ohne eine andere Seite angeschaut zu haben.


Wenn dieser Wert hoch ist, sagen wir mal: von 100 Besuchern machen das 87 Personen, dann hast Du eine Absprungare von 87% das ist sehr hoch. Du musst hier aber echt aufpassen, dass du dich nicht verrennst!

  • Vielleicht haben die Leute genau das gefunden was sie gesucht haben

  • Wenn Du eine spezielle Unterseite gebaut hast, auf der dein gesamtes Leadmanagement abläuft, dann willst du vielleicht gar nicht, dass die Besucher auf andere Seiten Deiner Website gehen

  • Vielleicht ist dein Ziel Conversions zu machen, und dein Produkt ist vielleicht ein echtes Nischenprodukt, dann kann es sein, dass wenige, die bleiben mehr Konversions machen als wenn du alles dafür tust, dass sie mehr auf deiner Website angucken.

Das heisst - die Absprungrate ist nicht alles und du musst doppelt gründlich hingucken.

Bei einer Hotelseite beispielsweise kann es gut sein, dass die Leute sich umscheuen und nicht sofort wieder gehen, dass heisst nämlich, dass das grundsätzliche Angebot schon Neugierig gemacht hat.


OKAY - es gibt natürlich noch viele andere Messwerte, die Du nutzen kannst und du solltest dir wirklich Gedanken machen, welche Werte die Messbarkeit deiner Zielerreichung wirklich unterstützen.

Die obigen Werte sind die, die wirklich hilfreich sind und schon viel helfen. Je mehr Messkriterien du einstellst, um so mehr musst du pflegen, also überleg dir auch, ob die Ziele sich nict gegenseitig n die Quere kommen, wenn du optimierst.


Hier nochmal die einfache Liste:

  • ORGANISCHER TRAFFIC

  • ORGANISCHE KLICKRATE

  • CONVERSIONRATE

  • ABSPRUNGRATE


Join our mailing list

Never miss an update